Günter Grass

Im Krebsgang
Steidl 2002

En crabe
Le Seuil 2002

In krabbengang
Meulenhoff 2002

alle Sprachfassungen

Über dieses Buch:

Der Journalist, der hier in fremdem Auftrag schreibt, hat wenig Lust, die alte, fast vergessene Geschichte von der Schiffskatastrophe auszugraben, die sich 1945 in einer eisigen Januarnacht in der Ostsee abspielte. Er hat die Story, die unabweisbar Teil seiner Lebensgeschichte ist, hundertmal aus dem Mund seiner Mutter gehört.

Jetzt, fünfzig Jahre später, beim Recherchieren im Internet, macht er die erschreckende Entdeckung, dass sie eine ihn unmittelbar betreffende Fortsetzung hat ... (Klappentext)

Über den Autor:

Günter Grass © Florian K CC BY-SA 3
© Florian K CC BY-SA 3

Günter Grass (1927-2015) war einer der bedeutendsten deutschen Nachkriegs- und Gegenwartsautoren, Grafiker und Literaturnobelpreisträger (1999).

Sein erster Roman Die Blechtrommel (1959) machte den jungen Schriftsteller berühmt und gehört zusammen mit der Novelle Katz und Maus (1961) sowie dem Roman Hundejahre (1963) zur sogenannten Danziger Trilogie.

2006 legte er mit Beim Häuten der Zwiebel eine Autobiographie vor, die aufgrund seines Dienstes in der Waffen-SS im Winter 1944/45 eine öffentliche Diskussion hervorrief.

Grass ist für sein politisches Engagement für die SPD bekannt und setzte sich in dem Gedicht Was gesagt werden muss (2012) kritisch mit der Iran-Politik Israels auseinander.