Isabelle Rosselin

Isabelle Rosselin ist Übersetzerin aus dem Niederländischen und Englischen ins Französische und in dieser Funktion seit mehr als dreißig Jahren für Verlage, die Presse, Radio und Fernsehen sowie internationale Organisationen tätig.

Rosselin absolvierte ein Studium der Übersetzungswissenschaft an der Ecole supérieure d’interprètes et de traducteurs de Paris (ESIT) und erhielt von der Universität von Paris (Sorbonne) ein Diplom (DESS) in Terminologie. Sie ist Senior Revisor in der Übersetzungsabteilung der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung in London. Zuvor leitete sie ein eigenes Übersetzungsbüro und die Übersetzungsabteilung des französischen Wochenblatts Courrier International. Davor war sie Lexikografin bei Larousse. Rosselin begleitet Workshops literarischer Übersetzungen, z.B. beim Nouveau centre néerlandais in Paris. Für die Übersetzung von Zomerhuis met zwembad (dt. Titel Sommerhaus mit Swimmingpool) von Herman Koch erhielt sie 2014 den Euregio-Schüler-Literaturpreis und wurde 2016 ebenfalls mit dem Prix des Phares du Nord ausgezeichnet. 2013 bekam sie für die Übersetzung von David van Reybroucks Roman Congo (dt. Titel Kongo. Eine Geschichte) den Preis Mot d’or.