Simone van der Vlugt

Nachtblauw
Ambo | Anthos (2016)

Bleu de Delft
Edition Philippe Rey (2018)
Traduction : Guillaume Deneufbourg

Nachtblau
HarperCollins (2017)
Übersetzung: Eva Schweikart

Alle Sprachfassungen

Über dieses Buch:

Die junge Haushälterin Catrijn ist begeistert, als sie mit ihrer Dienstherrin den großen Rembrandt besuchen darf. Sie selbst kann gut malen, übt ihr Talent aber nur heimlich aus. Als die Schatten der Vergangenheit sie einholen und sie fliehen muss, findet sie Unterschlupf bei dem Besitzer einer Porzellanfabrik in Delft. Zusammen mit Evert beginnt sie, die faszinierende Keramik zu verzieren, die sich weltweit einen Namen machen wird: Das Delfter Porzellan. Doch das Glück mit der nachtblauen Farbe ist nur von kurzer Dauer. Catrijn weiß, dass sie für eine vergangene Sünde zahlen muss.

Über die Autorin:

Simone van der Vlugt (*1966) ist eine auch international erfolgreiche niederländische Autorin von Thrillern, historischen Romanen und Jugendbüchern. Ein erstes Romanmanuskript schrieb die Schriftstellerin bereits im Jugendalter, studierte später in Amsterdam Niederlandistik und Romanistik und arbeitete als Lehrerin.

1995 wurde mit Das Amulett aus den Flammen (original: De amulet) ihr erster historischer Roman für Jugendliche veröffentlicht. 2004 erschien Klassentreffen (original: De reünie), ihr erster Psychothriller, mit dem sie auch internationale Bestsellerlisten eroberte. 2012 startete Simone van der Vlugt mit Was sie nicht weiß (original: Aan niemand vertellen) eine in Alkmaar – wo die Autorin mit ihrer Familie lebt – angesiedelte Detektivreihe. Auf Basis der Trilogie um die Figur des Louis Elzinga wurde 2018 eine Krimiserie im niederländischen Fernsehen ausgestrahlt.

Seit 2009 sind mehrere historische Romane für Erwachsene hinzugekommen, so auch Nachtblau (original: Nachtblauw, 2016).

Zuletzt aktualisiert: Mai 2020

Simone van der Vlugt, Foto: © Wim van der Vlugt
Simone van der Vlugt, Foto: © Wim van der Vlugt